Förderung der beruflichen Weiterbildung
im Land Brandenburg

Image
Image

Qualifizierung unserer Mitarbeiter*innen

 

Die stetige Fortbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Kommunikation und Wirtschaftsbildung ist Voraussetzung für unsere erfolgreiche Arbeit. Vor diesem Hintergrund qualifizieren wir unter anderem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Zeitraum von 2019 bis 2020 für die pädagogische Arbeit in der stationären Erziehungshilfe. Diese Weiterbildung wird im Rahmen der zuvor genannten Weiterbildungsrichtlinie durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Die Weiterbildung erfolgt berufsbegleitend und nimmt den pädagogischen Alltag in stationären Wohnformen in den Fokus. Hierbei werden vielfältige Fachkenntnisse und Methoden für den beruflichen Alltag vermittelt. Kernziele der Weiterbildung sind die Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich der Qualifikation des Betreuungspersonales und die Gewährleistung der Handlungskompetenz der Mitarbeiter*innen im Umgang mit den Bewohnern einer therapeutischen Wohngruppe sowie den Eltern, Kollegen*innen und Kooperationspartnern.

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist Europas wichtigstes Instrument zur Förderung der Beschäftigung. Er fördert die Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt, unterstützt die Menschen beim Zugang zu besseren Arbeitsplätzen und bei der beruflichen Bildung und Qualifizierung.

Im Land Brandenburg wird mit den ESF-Förderprogrammen in der Förderperiode 2014-2020 das Ziel verfolgt, die Beschäftigungsmöglichkeiten zu verbessern und Bildung, Fachkräftesicherung und Integration in Arbeit zu fördern. Der ESF trägt so auch zur Armutsbekämpfung und zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts bei.

Der ESF investiert in Menschen. Er unterstützt Unternehmen und Beschäftigte bei der Qualifizierung und Fachkräftesicherung. Der ESF fördert die Chancengleichheit und den Zugang zu Beschäftigung. Er leistet so einen Beitrag zur Stärkung des sozialen Zusammenhalts und zur Armutsbekämpfung.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der ESF-Website des Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie www.esf.brandenburg.de und auf der Website der EU-Kommission www.ec.europa.eu.

Image